Silberfischchen

Silberfischchen verursachen durch Loch- und Schabfraß Schaden an verschiedensten Objekten, darunter vor allem an kohlenhydratreichen Produkten. Erfahren Sie mehr über Silberfischchen

Schützen

More about Silberfischchen

Schadbild


Silberfischchen verursachen durch Loch- und Schabefraß Schaden an verschiedensten Objekten, darunter vor allem an kohlenhydratreichen Produkten. Geschädigt werden neben Nahrungsmitteln u.a. auch Tapeten, Bucheinbände und gestärkte Textilien. Silberfischchen sind in ihrem Lebensraum an Feuchtigkeit und Wärme gebunden. Durch ihr Auftreten insbesondere in Küchen und Badezimmern oder auch schlecht ausgetrockneten Neubauten verursachen sie ein starkes Unbehagen bei den Bewohnern.


Entwicklung des Schädlings


Die flügellosen ausgewachsenen Silberfischchen werden etwa 8 bis 12 mm lang und besitzen 3 mm lange Schwanzfäden. Kennzeichnend für diese Insekten sind die perlmuttartig glänzenden Schuppen. Die etwa 70 Eier werden in Ritzen und Spalten abgelegt. Die Larven ähneln in ihrem Äußeren den erwachsenen Tieren, haben aber zuerst noch keine Schuppen. Beide Stadien führen eine nächtliche Lebensweise,
vertragen Licht und Trockenheit entsprechend nur sehr schlecht. Die Lebensdauer kann insgesamt bis zu vier Jahre betragen.