Ungebetene Gäste

Schädlinge an Zimmerpflanzen

Ungebetene Gäste: Schädlinge an Zimmerpflanzen

Alpenveilchen und Birkenfeige, Gummibaum und Yucca-Palme: Zimmerpflanzen bringen die Natur in die heimischen vier Wände. Manche sind anspruchsvoller, andere dagegen absolut unempfindlich. Aber selbst die robustesten unter ihnen werden trotz guter Pflege dann und wann von ungebetenen Gästen heimgesucht. Vor allem in den Wintermonaten entdeckt man winzige Tierchen an Blättern und Blüten, denn die trockene Heizungsluft fördert den Befall. Diverse Arten haben es auf Zimmerpflanzen abgesehen. Zu den häufigsten ungebetenen Gästen zählen diese beiden Schädlinge:Blattläuse

Blattläuse

Manche sind schwarz, andere braun oder grün: Etwa 650 Arten von Blattläusen sind in Deutschland heimisch. Sie alle ernähren sich von zuckerhaltigem Pflanzensaft. Um an diese Delikatesse zu gelangen, stechen die Tierchen mit ihrem Rüssel die Pflanzenzellen an und saugen den Saft heraus. Einen großen Teil dieser Nahrung scheiden sie allerdings wieder aus. Dieser lagert sich dann als sogenannter Honigtau an Blättern, Knospen und Stängeln der Pflanze ab. Der klebrige Überzug ist ein deutliches Zeichen für Blattlaus-Befall.

Weiße_FliegeWeiße Fliege

Die Weiße Fliege zählt zu den Pflanzenläusen und ist damit eine Verwandte der Blattlaus. Im Gegensatz zu dieser, die sich auch im Freien tummelt, liebt die Weiße Fliege die moderaten Temperaturen von Gewächshäusern und Wohnräumen. Namensgeber und Erkennungsmerkmal sind die mit weißem Wachsstaub bedeckten Flügel. Dieser Belag schützt die Schädlinge vor Nässe, aber auch Austrocknung. Wie auch ihre Verwandte, die Blattlaus, saugt die Weiße Fliege den Pflanzensaft und scheidet ihn als klebrigen Honigtau wieder aus.

Effektive Hilfe bei Schädlingen

Bei starkem Befall mit Blattläusen oder Weißen Fliegen ist schnelle und wirksame Hilfe gefragt. Lizetan® Plus Combistäbchen wirken gegen beide Schädlinge und geben bis zu vier Monate Schutz vor erneutem Befall. Außerdem düngen die Stäbchen gleichzeitig mit dem Premium Dünger NUTRI ONE, für optimales Wachstum. Der innovative Wirkstoff von Lizetan® Plus ist nicht bienengefährlich, dafür aber äußerst effektiv.

Schädlinge Zimmerpflanzen

Das Vorbild von Lizetan® Plus

Wissenschaftler haben in langjähriger Arbeit Lizetan Plus entwickelt, dessen Wirkstoff dem pflanzlichen Stemofolin nachempfunden ist, einem Inhaltsstoff der Stemona japonica. Diese Kletterpflanze wächst im Urwald Südostasiens und ist vor allem als Heilpflanze bekannt. Der Wirkstoff von Lizetan Plus wird besonders schnell von der Pflanze absorbiert. Deshalb nehmen ihn nur diejenigen Insekten auf, die an dieser Pflanze fressen oder saugen – also eben die Schädlinge, aber keine Nützlinge und Bienen.

Lizetan Plus Combistäbchen

erhältlich in drei Größen