Nadelbäume

Die Koniferen oder Nadelhölzer, gehört zur Gruppe der Nacktsamigen Pflanzen. Erfahren Sie mehr über Nadelbäume

Schützen

Mehr über Nadelbäume

Die Koniferen oder Nadelhölzer, gehört zur Gruppe der Nacktsamigen Pflanzen. Koniferen bedeutet „Zapfenträger“  (von lateinisch conus „Kegel, Zapfen“ und ferre „tragen“). Die Wuchshöhe reicht von weniger als einem Meter bis über einhundert Meter. Der Küstenmammutbaum, das höchste lebende Exemplar hat eine Stammlänge von 115,60 Meter. Der dickste Nadelbaum hat einen Stammdurchmesser von 11,42 Metern und der älteste Baum ist eine 5068 Jahre alte Kiefer. Die Samen der Koniferen wachsen in schützenden Zapfen mit Reifedauer von vier Monate bis drei Jahre und werden 2 mm bis 600 mm lang. Einheimischen Nadelbäumen: Bergkiefern, Eiben, Fichten, Wacholder-Arten.